Zwei Bronnbacher Reisende berichten aus Madagaska

Zwei Bronnbacher Reisende berichten aus Madagaska

von
Hans Kroemer, 10. Jahrgang
Niklas Herpertz, 9. Jahrgang

„Das Dorf heißt Itampolo, ein abgelegenes Fischerdorf. Wir haben bei einer Dame übernachtet, die die Schule hier mit aufbaut. Stühle gibt es nur für die Hälfte. Die Schüler lernen gerade das Alphabet. Malagasy heißt die Sprache.

Wir haben für alle Stifte verteilt. Die Kinder waren super lieb; die zwei besten Schüler haben von uns Seifenblasen bekommen. Wir haben ein paar Worte gesagt und ein Lehrer hat in madagassisch übersetzt. Am Ende gab es noch ein Gruppenfoto.

Es ist schon Wahnsinn, an was es hier alles fehlt. Trotzdem strahlen die Menschen hier große Lebensfreude und Glück aus. – Wie wird unsere Beziehung weitergehen?“

„Die Kinder am Strand waren aus einem anderen Dorf“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur Werkzeugleiste springen